Kurzzeitkredit

Bei einem Kurzzeitkredit handelt es sich um ein Darlehen, das lediglich für einen sehr kurzen Zeitraum zwischen 15 Tagen, 30 Tagen und sechs Monaten vergeben wird. In den meisten Fällen handelt es sich außerdem um eher kleine Beträge zwischen 100 und 3.000 Euro. Ein Kurzzeitkredit eignet sich vor allem in Fällen, wo beispielsweise nicht eingeplante Rechnungen bezahlt werden müssen, um die Zeit bis zum nächsten Gehaltseingang zu überbrücken.

Die Kreditgeber lehnen die Vergabe eines Kurzzeitkredites üblicherweise nur aus gravierenden Gründen ab. Etwa wenn sich der potenzielle Kreditnehmer in Privatinsolvenz befindet oder eine Eidesstattliche Versicherung abgegeben hat. Auch wenn ein Haftbefehl gegen die betreffende Person läuft, wird der Antrag vermutlich abgelehnt. Weitere Gründe zur Ablehnung bestehen darin, dass das Konto des Antragstellers wegen Missbrauch gekündigt wurde oder durch gerichtlichen Beschluss eine Lohnpfändung besteht. Ein erledigter Negativeintrag bei der Schufa hingegen stellt meist kein Problem dar, sofern der Antragsteller über ein gesichertes Einkommen verfügt.

Wer bietet Kurzzeitkredite an?

Als bekannteste Anbieter von Kurzzeitkrediten gelten Cashper, Vexcash und Xpresscredit. Relativ neu in diesem Marktsegment ist außerdem die Targobank mit ihrem Direkt-Geld-Angebot. Hierbei handelt es sich zwar um ein relativ neues Produkt, das aber durchaus mit der Konkurrenz mithalten kann. So gibt es hier einen günstigen Zinssatz von 8,95 Prozent sowie flexible Laufzeiten von bis zu maximal sechs Monaten.

Seriöse Kurzzeitkreditanbieter

300x250A

Cashper Kurzzeitkredit 

  • Spezialist für Kurzzeitkredite bis 600 Euro
  • Schufa-Eintrag? Kein Problem!
  • in nur 5 Minuten jetzt!
  • mit Expressbearbeitung & Blitzüberweisung

Vexcash Kurzzeitkredit 

  • Kurzzeitkredite bis 3.000 Euro innerhalb 30 Minuten!
  • mit Blitzbearbeitung & Blitzüberweisung
  • transparent & fair!
  • verantwortungsbewusst Geld leihen
Weitere Kurzkreditanbieter

Was sind die Voraussetzungen für einen Kurzzeitkredit?

Bezüglich der Anforderungen unterscheiden sich die Anbieter in verschiedenen Details. Oft ist es allerdings nicht einmal notwendig, dass die Schufa-Auskunft positiv ausfällt. Für die meisten Anbieter ist es völlig ausreichend, wenn die Antragsteller ein gesichertes und regelmäßiges Einkommen vorweisen können. Allerdings müssen die Antragsteller uneingeschränkt geschäftsfähig, also mindestens 18 Jahre alt sein.

Diese Vorteile bietet ein Kurzzeitkredit

Handelt es sich um einen Kurzzeitkredit mit einer Laufzeit von lediglich 30 Tagen, kann dieser sehr einfach und schnell beantragt werden. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass an den Antragsteller andere Bonitätserwartungen gestellt werden als es bei einem klassischen Ratenkredit der Fall ist. Denn bei langfristig laufenden Verträgen erwarten die Kreditgeber eine Bonität für mindestens 36 Monate – das ist etwa bei einem Autokredit der Fall. Beträgt die Laufzeit hingegen zwischen 30 und 180 Tagen, werden hier andere Maßstäbe angesetzt, für die auch eigene Algorithmen entwickelt wurden. Weil sich hier das VideoIdent-Verfahren mittlerweile durchgesetzt hat, können die Anträge außerdem schnell bearbeitet werden, was auch eine rasche Auszahlung des Betrages zur Folge hat. Im günstigsten Fall lässt sich der Antrag nämlich innerhalb weniger Minuten stellen und das Geld ist noch am selben Tag auf dem Konto. Dafür bietet etwa Vexcash eine Expressoption an, die Antragsteller für 39 Euro hinzu buchen können. Dafür muss der Antrag inklusive Legitimation lediglich bis 12 Uhr abgeschlossen sein.

Das sind die Vorteile im Überblick

  • Der Antrag kann schnell und unkompliziert online gestellt werden
  • falls notwendig, ist die Expressauszahlung binnen 24 Stunden möglich
  • die Laufzeit liegt zwischen 15 Tagen und sechs Monaten
  • möglich sind Kreditsummen zwischen 100 und 3.000 Euro
  • auch Geringverdiener können das Darlehen in Anspruch nehmen, sofern sie mindestens 601 Euro pro Monat verdienen

Für wen eignet sich der Kurzzeitkredit?

Bei einem Kurzzeitkredit handelt es sich grundsätzlich um einen kurzfristigen Kredit zur Überbrückung, der eine finanzielle Lücke bis zum nächsten Gehaltseingang auffangen soll. Diese Darlehensform eignet sich also bestens für Personen mit einer festen Anstellung und einem Einkommen von mindestens 601 Euro. Antragsteller sollten sich allerdings sicher sein, dass sie den Kurzkredit auch zurückzahlen können. Denn andernfalls kommen relativ hohe Verzugskosten auf sie zu.

Das kostet ein Kurzzeitkredit

Üblicherweise halten sich die Kosten für einen Kurzzeitkredit in einem überschaubaren Rahmen. Der Grund: Sowohl die Darlehensbeträge als auch die Laufzeiten sind relativ niedrig. Wer beispielsweise bei Vexcash einen Kurzzeitkredit über 500 Euro bei einer Laufzeit von 30 Tagen und einen Zinssatz von 13,90 Prozent in Anspruch nimmt, zahlt lediglich Zinsen in Höhe von 5,45 Euro. Zwar lassen sich grundsätzlich Beträge zwischen 100 und 3.000 Euro in Anspruch nehmen, jedoch liegt das Limit für Neukunden üblicherweise bei 500 Euro. Erfolgt die Rückzahlung stets pünktlich, wird das Limit seitens des Kreditgebers schrittweise auf bis zu 3.000 Euro erhöht. Das Limit für Neukunden ist allerdings nicht bei allen Anbietern identisch, weshalb sich ein Vergleich im Vorfeld in jedem Fall lohnt.

Die Kreditnehmer sollten vor allem darauf achten, welche Kosten mit zusätzlichen Optionen auf sie zukommen. Diese können nämlich richtig ins Geld gehen. Beispielsweise verlangt Vexcash für die Zwei-Raten-Option eine Gebühr von 39 Euro, während bei der Targobank lediglich zwei Monate lang die Zinsen in Höhe von 8,95 Prozent anfallen. Auch deshalb sollten die Anbieter sorgfältig verglichen werden, um das beste Angebot zu finden.

970x250A

Auf diese Aspekte sollten die Kreditnehmer achten

Wie bei jedem Kredit sind auch bei einem Kurzzeit Laufzeit, Darlehenssumme und Zinsen die wichtigsten Faktoren. Kreditnehmer sollten einen Kurzzeitkredit nur dann aufnehmen, wenn sie diesen auch in der vereinbarten Laufzeit abbezahlen können. Der Darlehensbetrag sollte natürlich auch in dem Zeitraum ausbezahlt werden, in dem er wirklich gebraucht wird. Deshalb bieten viele Kreditgeber die kostenpflichtige Option der Express-Auszahlung an, womit das Geld innerhalb von 24 Stunden verfügbar ist.

Gibt es Kurzzeitkredite ohne Schufa-Prüfung?

Grundsätzlich können Verbraucher auch dann einen Kleinkredit ohne Schufa in Anspruch nehmen, wenn sie negative Schufa-Einträge besitzen. Die meisten Anbieter lassen allerdings durch Einrichtungen wie die Schufa eine Bonitätsprüfung durchführen. Wichtiger ist den Kreditgebern allerdings die Frage, ob die Kreditnehmer feste Zahlungseingänge nachweisen können. Ist das der Fall, interessiert der Schufa-Score weniger.

Gibt es den Kurzzeitkredit auch für Studenten und Azubis?

Bei der Vergabe eines Kurzzeitkredites ist es für die Anbieter nebensächlich, ob der Kreditnehmer in Vollzeit arbeitet, sich in der Ausbildung befindet oder studiert. Wichtiger sind für die Kreditgeber die Bonität sowie ein nachweisbar festes Einkommen. Selbst Auszubildende haben mit ihrer jüngsten Gehaltsabrechnung also alles, was sie benötigen, in der Hand. Zumindest, wenn sie einen Zahlungseingang von mindestens 601 Euro nachweisen können.

In welchen Fällen droht die Ablehnung?

Obwohl die Kreditvergabe bei einem Kurzzeitkredit denkbar einfach ist, kann es dennoch vorkommen, dass Anträge aus vielfältigen Gründen abgelehnt werden. Meist hält das Finanzinstitut, das hinter dem Anbieter steht, die Bonität des Antragstellers für unzureichend. Das kann etwa daran liegen, dass ein fester monatlicher Zahlungseingang fehlt. Sofern diese Hinderungsgründe aus dem Weg geräumt sind, können die Betroffenen problemlos erneut einen Antrag stellen. Der Antrag an sich wirkt sich auch nicht negativ auf die Schufa-Auskunft aus. Wer sich gerade in der Privatinsolvenz befindet oder eine Eidesstattliche Versicherung abgegeben hat, hat hingegen ebensowenig eine Chance auf die Kreditbewilligung wie Verbraucher, gegen die ein Haftbefehl vorliegt oder gegen die eine Lohnpfändung verfügt wurde.

VEXCASH - Einfach 30 Tage Geld leihen

Diese Dokumente werden benötigt

Üblicherweise verlangen die Anbieter von Kurzzeitkrediten eine Kopie des Personalausweises oder des Reisepasses. Des weiteren müssen die Antragsteller eine feste Wohnanschrift und ein fixes monatliches Einkommen vorweisen können. Die Identität kann bei einigen Anbietern aber auch über eine Webcam mittels des VideoIdent-Verfahrens nachgewiesen werden.

Gibt es den Kurzzeitkredit auch für Selbstständige?

Ein klassisches Darlehen zu bekommen ist für Selbstständige oft schwierig. Der Kurzzeitkredit hingegen stellt meist kein Problem dar. So bietet etwa Vexcash in Form es Angebotes KreditUp Kurzzeitkredite zwischen 1.000 und 10.000 Euro für Selbstständige und Unternehmer an. Weitere Möglichkeiten zur Geldbeschaffung bestehen für diese Zielgruppe in klassischen Krediten, Crowdfunding oder im Verkauf von Rechnungen.

Diese Alternativen gibt es für einen Kurzzeitkredit

Natürlich gibt es auch einige Alternativen zum Kurzzeitkredit. Wer beispielsweise flexibel auf den Darlehensbetrag zugreifen möchte, kann auf einen Dispositionskredit zurückgreifen. Steht ein Umzug an und wird Geld für die Mietkaution benötigt, bietet etwa eine Mietkautionsversicherung eine gute Alternative. Die Versicherungsnehmer zahlen hier lediglich eine geringe Jahresgebühr und die Versicherung kommt im Gegenzug für eventuelle Schäden am Mietobjekt auf. Wer mehr als 3.000 Euro benötigt und eine längere Laufzeit wünscht, sollte dagegen eher einen Sofortkredit in Betracht ziehen.

Artikel von unserem Ratgeber:

30 Tage Kredit

Wer kennt die Situation nicht? Nur allzu oft sorgen unvorhergesehene Ausgaben dafür, dass Geldbörse und Konto auf einen Schlag leer sind. Die Betroffenen fragen sich dann, wie sie für den Rest des Monats über die Runden kommen sollen. Sie stehen dann vor der Wahl, ob sie ihr Konto überziehen oder einen Minikredit – dieser ist […]

0 comments

Kleinkredit ohne Schufa

In der Vergangenheit hatten Verbraucher oft große Schwierigkeiten, wenn es darum ging, einen finanziellen Engpass auszugleichen. Denn selbst für Darlehen über nur geringe Beträge wurde eine erfolgreiche Schufa-Prüfung verlangt. Gerade kleinere Kreditbeträge werden mittlerweile jedoch unkompliziert und schnell genehmigt. Inhaltsverzeichnis1 Kleinkreditanbieter ohne Schufa2 So funktioniert der Kleinkredit ohne Schufa3 Den richtigen Kredit finden4 Weitere Informationen […]

0 comments

Kurzkredit

Bei einem Kurzkredit, der auch als Kurzzeitkredit oder Minikredit bekannt ist, handelt es sich um ein Darlehen, das vergeben wird, wenn der Kreditnehmer nur für einen kurzen Zeitraum Geld benötigt. Weil bei einem Kurzkredit außerdem üblicherweise nur geringe Summen aufgenommen werden, werden diese Darlehen auch innerhalb einer kurzen Zeitspanne bewilligt. Der Antragsteller muss lediglich nachweisen […]

0 comments

Kurzfristiger Kredit

Auch wenn sie sich in finanziellen Nöten befinden, haben viele Verbraucher Angst davor, sich langfristig zu verschulden. Dass sie über Jahre hinweg eine finanzielle Verpflichtung eingehen, hält sie davon ab, einen Kredit auch nur in Erwägung zu ziehen. Jedoch gibt es mittlerweile auch zahlreiche kurzfristige Kredite, die im richtigen Moment gewählt den Kopf aus der […]

0 comments